Stage-PSNV.jpg
Psychosoziale NotfallversorgungPsychosoziale Notfallversorgung

Sie befinden sich hier:

  1. Was wir tun
  2. Bevölkerungsschutz
  3. Psychosoziale Notfallversorgung

Fachdienst Psychosoziale Notfallversorgung

Ansprechpartnerin

Frau
Andrea Amador

Tel. 0821 / 900 10
E-Mail schicken

Daimlerstraße 1
86368 Gersthofen

Menschen zu denen der Kriseninterventionsdienst gerufen wird, befinden sich akut in einer lebensverändernden Situation. Sie haben vielleicht einen geliebten Menschen verloren, waren Zeuge eines Unfalls oder haben eine Gewaltsituation erfahren. Mitglieder des Bayerischen Roten Kreuzes beschäftigten sich bereits seit Mitte der 90er Jahre mit der Implementierung geeigneter Maßnahmen, um die psychosoziale Grundversorgung der Menschen zu verbessern.

Die Maßnahmen der psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) zielen dabei auf die Bewältigung dieser kritischen Lebensereignisse und der damit einhergehenden Belastungen für Betroffene (Angehörige, Hinterbliebene, Vermissende, Unfallzeugen von Notfällen) einerseits und für Einsatzkräfte andererseits. Um die Qualität nach einheitlichen Standards sicherstellen zu können, sind Ziele, Aufgaben, Einsatzindikationen, Maßnahmen sowie Anforderungen und Ausbildungscurricula im DRK-Rahmenkonzept PSNV beschrieben.

Unser Ziel

  • Angehörige nicht mit ihren Sorgen und ihrer Trauer alleine zu lassen
  • ihr soziales Umfeld zu aktivieren.
  • ihnen helfen sich in ihrer Lage neu zu strukturieren
  • ihnen Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen
  • im häuslichen Bereich ihr Umfeld und ihre Möglichkeiten einzubinden

Mehr erfahren

Besuchen Sie für weitere Informationen gerne auch die Internetseite des Fachdienstes PSNV unter www.krisenintervention.brk.de