NotrufSpiegelung.jpg Foto: Andreas Berndt / BRK
RettungswachenGarage.jpg Foto: Andreas Berndt / BRK
Bühnenbild_RD3.jpg
RettungsdienstRettungsdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Was wir tun
  2. Lebensrettung
  3. Rettungsdienst

Rettungsdienst

Ob als Rettungsdiensthelfer, Rettungssanitäter, Rettungsassistent oder Notarzt - viele unserer Bereitschaftsmitglieder beteiligen sich aktiv am öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst in allen Funktionen.

Auch Neueinsteiger können nach ihrer Helfergrundausbildung als drittes Besatzungsmitglied auf dem Rettungswagen eingesetzt werden.

Ansprechpartner

Herr
Manfred Rupprecht

Tel. 0821 / 900 140
E-Mail schicken

Gabelsbergerstr. 20
86199 Augsburg

Acht Rettungswachen im Landkreis

Der Rettungsdienst im Augsburger Land wird durch das Bayerische Rote Kreuz durchgeführt. An acht Rettungswachen stehen qualifizierte Fachkräfte für alle Notfälle rund um die Uhr bereit.

Während der Tageszeit werden die Kräfte für die Notfallrettung unterstützt von einem Krankentransportwagen. Und falls auch diese Kräfte bereits bei einem Notfall sind, springen ehrenamtliche Helfer ein, die zusätzliche Fahrzeuge besetzen können. So ist sichergestellt, dass Ihnen nicht nur die beste, sondern auch die schnellste Hilfe in einer Notsituation zukommt.

Notrufnummer 112

Bei lebensbedrohlichen Notfällen, wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schwere Unfälle, alarmieren Sie den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112.

In jedem Bundesland regelt ein Landesgesetz den Rettungsdienst. Das Deutsche Rote Kreuz wirkt im Rahmen dieser landesgesetzlichen Regelungen im Rettungsdienst mit.

Über die Notrufnummer 112 erreichen Sie die örtlich zuständige Rettungsleitstelle. Diese nimmt Ihr Hilfeersuchen entgegen und alarmiert entsprechend der geschilderten Lage die erforderlichen Rettungsmittel (z.B. Rettungswagen, Notarzt, Feuerwehr, Berg- und Wasserrettung).

Der ärztliche Bereitschaftsdienst: 116 117

Krankheiten kennen keine Praxisöffnungszeiten. Handelt es sich um eine Erkrankung, mit der Sie normalerweise einen niedergelassenen Arzt in der Praxis aufsuchen würden, aber die Behandlung aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Tag warten kann, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst zuständig. Er ist in einigen Regionen Deutschlands auch als ärztlicher Notdienst oder Notfalldienst bekannt. Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist kostenlos - egal ob Sie von zu Hause oder mit dem Mobiltelefon anrufen.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.